Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Samuel Hahnemann, der Begründer der Homöopathie, fand vor mehr als 200 Jahren heraus, dass die Potenzierung (die Verdünnung und Verschüttelung) von den in der Medizin verabreichten Substanzen zu besseren Heilerfolgen bei seinen Patienten führte, als die bis dahin übliche Form der Darreichung. Durch seine weiteren Erforschungen und das Experimentieren mit immer mehr Substanzen wurde ein Fundus von mehreren hundert homöopathischen Mitteln erarbeitet.

 

Die Lebenskraft liegt sowohl den psychischen als auch den körperlichen und geistigen Funktionen des Menschen zugrunde. Wenn sie durch irgendetwas blockiert oder „verstimmt“ ist, wie die Homöopathen sagen, kommt es zu Störungen des menschlichen Organismus. Dieser bildet dann die für ihn typischen Symptome aus, die nichts weiter sind als der Ausdruck der „Verstimmung“ oder der Blockierung der Lebenskraft.

 

Ein homöopathisches Mittel wirkt immer auf den gesamten Organismus. Durch die Umstimmung der Lebenskraft gelingt es dem richtigen homöopathischen Mittel den Heilungsprozess schonend einzuleiten. Da die Homöopathie die Erkrankung und ihre Symptome als Ausdruck einer verstimmten oder geschwächten Lebenskraft sieht, setzt sie auch bei der Lebenskraft an.

Die bei jedem Menschen einzigartige und ursprünglich vollkommene Lebenskraft ist es, die für den reibungslosen Ablauf der körperlichen Funktionen und für das harmonische Zusammenwirken aller Kräfte im Menschen sorgt.

            

Diese wieder anzuregen und deren Blockierung oder Verstimmung aufzuheben ist das Ziel einer homöopathischen Behandlung.

 

Die homöopathische Behandlung beginnt mit einem ausführlichen Erstgespräch (der Anamnese), in dem sich der Behandler/ die Behandlerin ein sehr genaues Bild von den Symptomen des Patienten, seiner grundsätzlichen Gefühlslage, der Entstehung der Erkrankung und ihren Modalitäten macht. Nach der Anamnese erfolgt eine erste Mittelgabe. Kann das verabreichte Mittel die Lebenskraft umstimmen und ermöglicht dieses Mittel es der Lebenskraft wieder frei zu fließen, ist der Heilungsprozess eingeleitet und die Symptome der Erkrankung können verschwinden.  

 

Dipl.-Psych. Marion Walsdorff (HP)

Praxis für Ganzheitliche Medizin

Simplonstr. 11

10245 Berlin

Terminvereinbarung: 0176-632 39 354